31.7.11

Dellen

Die Wogen sind geglättet. Die Delle auf dem Daumennagel kam mit dem Problem und ging mit dem Problem. Nichts mehr da was irritiert, woran man knibbeln kann. Warum wollen so viele glatt sein? Ein Profil hat Ecken und Kanten. Wegen Deines Profils wirst Du eingestellt und dann glattgebügelt, wie all die Talkshowmaster. Eine Autobahn der Langeweile. Es gibt kein Leben ohne Dellen, sie gehören in Oberschenkel, Olivenölkanister, Autos und graue Sonntage.
Photo via artelisa

30.7.11

Trash Chic

Für vegetarisches/veganes Essen fahre ich schon mal auf die andere Rheinseite, genauer gesagt nach Kalk (U-Bahn: Kalk Kapelle, 10 Min. vom Neumarkt). Da gibt es seit vielen Jahren in der Wiersbergstraße 31 das "Trash Chic", eine urige Eckkneipe mit Gratis-Kicker, alternativer Musik und leckerem Essen: z.B. eine große Auswahl an Burgern (vegetarisch oder vegan) Kostenfaktor 5,50-5,70 Euro. Ich hatte das Soja-Gyros mit Pommes und Salat für 7 Euro, gibt´s auch mit Schnitzel für 7,50 Euro (das vegane Tzatziki ist ein Traum!). Rauchen kann man auch, sollte aber niemanden stören, die Türen stehen, im wahrsten Sinne des Wortes, offen und zwar täglich ab 16 Uhr, die Küche öffnet ein wenig später, aber bis dahin kann man sich die Zeit mit veganem Süßkram wie Sachertorte vertreiben. Ich gehe definitiv wieder hin und dann probiere ich den "Tofischburger", mit Tofu in Algenpanade. Eine Facebook-Seite gibt es auch. Und in diesem Zusammenhang mache ich immer wieder gerne darauf aufmerksam, dass vegetarisch/vegan lebende Menschen auch Humor haben können und verweise auf das Veggie-Bingo.

29.7.11

endlich lesen

via

28.7.11

Subventionssalat

Den klassischen griechischen Salat mag ich immer noch am liebsten: 1 Romana Salatherz kleinschneiden, 5-6 Tomaten kleinschneiden, 1/2 Gurke schälen und würfeln, Oliven zerschneiden (Empfehlung: "Edler Peloponnes" /schwarze griechische Kalamata Oliven ohne Stein im Glas/ von Rewe "Feine Welt"), nun salzen (grobes Meersalz aus der Mühle, bitteschön), Olivenöl und Aceto Balsamico drüber (ich nehme diese Crema) und durchmischen. Zuletzt gewürfelten Schafskäse hinzugeben (ohne Kuhmilchanteil) und pfeffern, fertig. Guten Appetit.

26.7.11

"Weil wir früher schon Hipster waren"

"Wunderbare Jahre" in modischer Hinsicht aus meiner Erinnerung bei den Sneakergirls hier.

25.7.11

Montagsmontur

24.7.11

Bretter, die die Welt bedeuten

Gestern wurde in Köln am Rheinauhafen (Südkai) der lang ersehnte Skatepark eröffnet. Damit zieht ein großes Stück Lebendigkeit in das schöne Schickimicki-Areal ein. Mein Lieblingsskater Willow war auch da, unten seht Ihr zwei Videos von ihm. Lieblingsskater deshalb, weil er der einzige ist, den ich kenne und weil er zu einer lieben Freundin von mir gehört.

R.I.P.

22.7.11

Rock the Wok

Beim Kochen im Wok empfiehlt es sich, vorher alle Zutaten vorzubereiten, aber das wisst Ihr sicherlich. Also: Tofu in Würfel schneiden (vorher einlegen in Sojasauce und Sesam, ich nehme einfach Räuchertofu oder Chilitofu) von 1 Brokkoli die Röschen abschneiden, 1 rote Paprika, 1 gelbe Paprika würfeln, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, bisschen frischen Ingwer hacken. Nun zuerst den Tofu in heißem Öl anbraten, rausnehmen. Dann den Brokkoli anbraten, rausnehmen. Anschließend die Paprika anbraten, rausnehmen (vielleicht Öl nachgießen). Jetzt kommen in das Restöl Zwiebel, Knoblauch, Ingwer, eine Hand voll zerkleinerte Walnüsse, 3 EL Sojasauce und 3 EL flüssiger Honig (passt super zum Chilitofu!) Dann darf das Gemüse (Tofu, Brokkoli, Paprika) wieder dazu sowie Salz und Pfeffer, alles gar? Super. Ansonsten vielleicht noch ein bisschen Öl, Sojasauce oder Wasser beigeben. Dazu gibt´s Reis und weil loser Reis wirklich besser schmeckt als der aus dem Beutel nehme ich Oryza Himalaya Basmati (rosa Packung) der duftet auch sehr lecker, fertig. Guten Appetit.

21.7.11

Brüssel

Brüssel riecht. Riecht nach Waffeln, Pommes, Parfum, Urin, kaltem Rauch, Waschmittel, Gras. Das Atomium, als Symbol für das Atomzeitalter, ist riesig- bald ein Relikt vergangener Zeiten? Der 60 cm große Manneken Pis wird auf jede denkbare Art und Weise vermarktet. Schöne Häuser und Türen, Shabby Chic, viele Möbelgeschäfte. Skatepark, Graffiti, Comic. In den ansprechend gestalteten Metrostationen läuft Weichspülermusik: Sting und Stevie Wonder. Im Pantone Hotel gibt es wenig Artikel, bei ZARA Home schien ein Raumparfum ausgelaufen zu sein, das hat das ganze Sortiment ungenießbar gemacht. Pressschokolade Pralinen haben nicht überzeugt. Früh wird Bier gezapft. Die Menschen sind entspannt.

18.7.11

Montagsmontur

17.7.11

Belohnungssneaker

Danke an die Sneakergirls für ihre Glückwünsche hier.

Magistra Artium

"Habe nun, ach! Germanistik, Philosophie und Romanistik! Durchaus studiert, mit heißem Bemühn. Da steh ich nun, ich armer Tor! Und bin so klug als wie zuvor;"

14.7.11

Zimmer Frei!

Diesen Sonntag (17.07.) zum zweiten Mal bei Zimmer Frei! Anne Will. 22:12 Uhr im WDR Fernsehen.

13.7.11

Hotel Desire

Das Problem mit Pornos im Internet ist ja, dass die größtenteils so schlecht sind, von "Filmen" kann eigentlich gar keine Rede sein. Ich hab nix gegen Pornos, solange die Teilnehmer über 18 sind und das freiwillig machen (was für mich auch Tiere ausschließt). "Für mehr Handlung in Pornos" war mal ein Slogan einer Zigarettenfirma und ja, wie wäre es, wenn in Filmen mal nicht ausgeblendet wird, wenn die Spannung steigt, wenn nicht eine dicke Decke über den Darstellern liegt, wenn Leute Pornos machen, die nicht nur Stroh im Kopf haben? (Achtung, Anspielung). Sex wird in Filmen viel zu oft in Verbindung mit Gewalt präsentiert, dabei ist es doch die schönste Nebensache der Welt. Das porNEOgrafische Projekt Hotel Desire nimmt sich dieser Idee an und will mit hochklassigen Schauspielern wie Clemens Schick und Anna Maria Mühe einen expliziten Film mit Anspruch auf die nackten Beine stellen. Finanziert werden soll das Ganze durch Crowdfunding, d.h. durch Spenden der späteren Internet-Zuschauer. Ich habe Heute 8 Euro ("eine Kinokarte") gespendet. Es bleiben noch 39 von 80 Tagen und knapp die Hälfte der angestrebten 170000 Euro sind bereits zusammen. Wird das finanzielle Ziel nicht erreicht, geht das Geld an die Filmnachwuchsförderung im Rahmen des First Steps Award 2011. Es bleibt spannend. Danke für den Tipp an Nicole vom Jungsheft. Foto: aus dem rührenden Set "Sex" von artelisa
Edit: Übermorgen (20.07.) in Berlin auch durch Trinken (mit den Filmemachern und einigen Schauspielern) unterstützbar:

n

Goldener Spinat

Kartoffeln kochen (ich nehme diese kleinen abgepackten Bio-Kartoffeln, die man gut mit Schale kochen kann), Mangold in Streifen schneiden und in einer Pfanne mit Gemüsebrühe, die nicht mehr kocht, garen lassen. Bissfest? Dann die Brühe abgießen und den Mangold in etwas Knoblauchöl anbraten (ich hab da so ganz leckeres "Zitronen-Kräuter-Würzöl" von Ursini geschenkt bekommen, gibt´s in Köln bei Estella) anschließend mit Salz, Pfeffer und frischer Muskatnuss abschmecken. Dazu gibt es einen der leckersten Bratlinge, wie ich finde: das Power Hacksteak von Veggie Life (Rewe). Einen Klecks Ziegenfrischkäse auf den Teller, fertig. Guten Appetit.

11.7.11

Montagsmontur

10.7.11

Secret Blog For A Secret Person In Ireland

Ich weiß nicht, wer diese "secret person" ist, aber ich habe mich sehr gefreut über die Nachricht, dass einer meiner Lieblingskollegen jetzt ein blog gestartet hat. "Sag mir was Du postest und ich sag Dir wer Du bist"- es ist immer wieder spannend, was Menschen im Internet zeigen, die man eigentlich aus einem anderen Zusammenhang kennt, so hätte ich dieses Tanzvideo nicht bei ihm erwartet und genieße den Anblick. Bild: Header secretblogforasecretpersoninireland

9.7.11

Pasta Basta

Bei mittlerer Hitze in einer Pfanne mit Öl eine gewürfelte Zucchini anbraten, Salz und Rosmarin dazu, dann eine geschnittene Zwiebel und kleine Tomaten beigeben. Anschließend mit Nudeln vermischen. Zum Schluss Pfeffer und Ziegenkäse (als Frischkäse oder Weichkäse) drüber, fertig. Guten Appetit.

6.7.11

Zuckerwatte

Allen ist schon großartig. Den Film Vicky Christina Barcelona sah ich bereits im Kino und hätte fast vergessen was er für eine süße Liebeskomödie ist, wenn er nicht vor ein paar Tagen im Fernsehen gekommen wäre. Javier Bardem ist einfach toll, leider war bei der Synchronisation der spanische Akzent manchmal ein bisschen albern. Aber dass er und Penélope Cruz jetzt auch in echt und mit Kind und so- hach! Neben den Schauplätzen faszinierte mich besonders der Soundtrack:

Bild via boxwish

4.7.11

Montagsmontur am Tag 4711

2.7.11

let´s get some shoes