30.1.12

Guten Abend Miss Piggy!

Nachdem ich schon die letzte Montagsmontur einer Puppe gewidmet habe, geht´s heute weiter mit Miss Piggy, denn gestern war ich in "The Muppets" (Trailer unten). Man muss schon ein großer Fan sein um den Film zu mögen, aber ich als Kitsch-Liebhaberin habe mich trotzdem gut amüsiert und habe so einige Songs aus dem Film als Ohrwurm. Am Ende hätte ich die Eintrittskarte aber doch lieber in "The Artist" investieren sollen. Pullunder von Oma, Rock von Cos, Schuhe von Adidas und Strumpfhose von Diedeling.

29.1.12

Ohne Tier

Grüne Linsen kochen (ohne Salz), Mohrrüben schälen, schneiden und kochen, Dinkel-Tofu-Bratling von Taifun braten, dazu Schnittlauch-Aufstrich von Zwergenwiese.

Am nächsten Tag die Reste mit einer gelben Paprika anbraten, fertig. Guten Appetit.

24.1.12

23.1.12

Guten Abend Horst Pferdinand!

Wenn ich bei ZimmerFrei darauf warte, dass die Lockenwickler Wirkung zeigen, hänge ich gern mit Wiwaldi und Horst Pferdinand (beide lebendig durch Martin Reinl) ab. Ihr seht uns auf dem Foto unten (bereits ohne Wickler, ich gucke extra so irre). Horst und ich haben in der Garderobe spontan die ZimmerFrei-Melodie gesungen, das Ergebnis gibt´s Hier in diesem Video. Wiwaldi hat jetzt übrigens eine eigene Show, die läuft immer nach ZimmerFrei um 23.15 im WDR Fernsehen. Der Pulli ist Second-Hand und die Shorts von Forever 21 aus New York.

20.1.12

happier

via

18.1.12

Liebe deine Stadt

Unter dem Motto "Unsere Stadt soll schöner werden", gibt es ja allerlei urbane Romantiker, die ihre Stadt bunter machen, beispielsweise durch Streetart oder indem sie Gegenstände einstricken. Da ich in Handarbeit leider nicht besonders begabt bin, dachte ich mir, ich schenke Köln, mit der ich jetzt schon fast zehn Jahre glücklich zusammen bin, ein paar Blumen und stelle sie an einen weniger schönen aber zentralen Kölner Ort: den Neumarkt. Aus der Ferne konnte ich dann schon den ein oder anderen lächelnden Passanten davor stehen sehen. Ach so, Stadt Köln: Am Ende der Woche schaue ich natürlich mal nach, ob sich die Vasen in Müll transformiert haben und entsorge sie rechtmäßig.

16.1.12

Guten Morgen Dotti!

Wenn ich Punkte trage, wie heute mit der Strumpfhose von H+M, muss ich immer an Dotti von Dotti´s Dots denken. Über die stilsichere Vintage-Shop-Betreiberin bin ich auf das Frollein von Sofa aufmerksam geworden, von der ich schon seit geraumer Zeit ein Hütchen erwerben möchte, aber mich immer nicht entscheiden kann, welches, vielleicht "Ballerina" oder "Miss Tulip"? Die "swoon"-Ohrringe sind leider schon ausverkauft. Ja, man muss schnell sein in ihrem Shop und Neuigkeiten gibt es auf ihrem Blog. Das langärmelige Samtkleid ist Second-Hand, die Schuhe von Görtz und der Daunenmantel von Patagonia.

15.1.12

ecco fresh

Apropos "außer Haus essen": Gestern waren wir im ecco in der Südstadt, da meine Freundin Miriam mir erzählt hat, die hätten ab diesem Jahr eine vegane Extrakarte. Als ich noch in der Südstadt lebte, war ich manchmal im ecco, denn es ist schön groß um in Ruhe alleine Zeitung zu lesen, aber dennoch gemütlich. Meine Begleitung bestellte "Schnitzel Veganer Jäger Art mit Champignons, Kartoffeln und Salat" (10,70 €, Bild 2) und ich "Sojasteak im Kartoffelmantel auf Wirsingbett & warmer grüner Soße" (9,70 €, Bild 3). Das war beides sehr lecker (das Jägerschnitzel leckerer), leider mussten wir aber recht lang (fast eine Stunde) auf unser Essen warten und haben daher, neben dem Brot im Lego vorweg, noch eine Bruschetta-Platte auf´s Haus bekommen, die uns schon recht satt gemacht hat, sowie ein Heißgetränk nach Wahl hinterher. Die (vermutliche) Chefin kam persönlich zu uns, entschuldigte sich und sagte es sei sehr voll (in der Tat: Jeder Tisch war besetzt) und sie würden vor jeder veganen Zubereitung erst die Kochutensilien alle komplett sauber machen, was mir sympathisch war. Fazit: Eine super Möglichkeit um vegan und vegetarisch essen und frühstücken zu gehen, denn auch der Sonntagsbrunch ist nach telefonischer Vorbestellung vegan und jeden 3. Samstag im Monat gibt es ab 18 Uhr ein vegan/ vegetarisches Büffet für 18,90 €, tja ja, vegan essen ist nicht günstig, aber lecker und gesund! Ein Lob muss noch ausgesprochen werden für die gelungenen Mischverhältnisse bei den Longdrinks und das herzliche Personal. (Sorry für den Schriftwechsel, Blogger spielt mal wieder draußen in der Sonne und hilft mir nicht mit dem Layout.)

13.1.12

glow in the dark

Hier gab es schon länger kein Rezept mehr, das liegt vor allem daran, dass ich gerade ganz schnöde koche (Nudeln mit Pesto) oder außerhausisch esse. Ohnehin dokumentiere ich ja immer nur fix, was so bei einer Vegetarierin auf den Teller kommt, aber Essen zu fotografieren ist scheinbar zu einer richtigen Kunst geworden (na gut, gemalt wurde es schon immer) und so möchte ich Euch das tumblr-blog "fat boys finish last" ans Herz legen, wo ich diese unfassbar tolle Zuckerwatte, die im Dunkeln leuchtet, gefunden habe. Zu Weihnachten gab es für mich übrigens folgendes: 24. Kartoffelsalat mit Tofuwürstchen, 25. selbst gemachtes Gemüse-Sushi und 26. Semmelknödel mit Pilzragout.

9.1.12

Guten Abend Rio!

Rio Reiser wäre heute 62 Jahre alt geworden. Bereits mit 22 veröffentlichte er mit seiner Band "Ton Steine Scherben" (was für ein unsagbar guter Bandname, fällt mir immer wieder auf) das Album "Keine Macht für Niemand". "Junimond", "König von Deutschland" und "Halt dich an deiner Liebe fest" wurden oft gecovert, nie erreicht, aber tragen doch dazu bei, dass die großartigen Texte erhalten bleiben. Bei "Macht kaputt was euch kaputt macht" zu schreiben, dass Strickweste und Socken von H+M sind ist ziemlich unpassend, aber es ist so. Longsleeve von American Apparel, Jeans von Levi´s und Schuhe von Camper.

6.1.12

news for original girls

Hä? Die Fotos kennen wir doch schon! Liebe Leserinnen und Leser, bitte verzeiht, dass ich den Blogabsatz ausnahmsweise mal für eine Bewerbung nutze und zwar als Redakteurin für "news for original girls", dem news channel von adidas originals mit Chefredakteurin Palina Rojinski, der in elf Tagen an den Start geht- dafür schon mal von meiner Seite Fanfaren und Konfetti, wie auf Bild #1 zu sehen. Ich trage ein Herrenunterhemd aus der Victor & Rolf for H+M collection, dazu einen rosa Rock aus Madrid (im Urlaub shoppe ich am liebsten) und Schuhe von Sergio Rossi, die meine Mutter bei ihrer Hochzeit trug und mich nun im Fernsehen als "Assistentin Nina" bei Zimmer Frei! begleiten. Bild #2: Jeans trage ich selten und wenn, dann gern mit einem alten verwaschenen Shirt, Jacket und Sneaker, diese sind aus der Kollektion von Missy Elliot, deren Sound ich noch immer liebe. Auf Bild #3 geht es adidasesk weiter, mit einem Modell aus der Sleek Series, schmal ist auch der Rock von COS dazu. Glücklicherweise gibt es endlich Calzedonia in Köln, so dass ich immer die passende Strumpfhosenfarbe zu den Schuhen finde. Obenrum gibt´s ein schlichtes Hawaiihemd. Hawaiihemden sind eine Lebenseinstellung. Was Mode anbelangt wate ich auch mal ganz gern in wissenschaftlichen Gefilden, so lese ich derzeit "Die Verbindlichkeit des Vorübergehenden: Paradoxien der Mode" von Elena Esposito. Hier das Klappentext-Zitat: "Das Individuum folgt der Mode, um die eigene Einzigartigkeit durchzusetzen und unter Beweis zu stellen, und es tut dies, indem es sich nach einer allgemeinen Tendenz ausrichtet. Das Individuum macht also, was die anderen machen, um anders zu sein." Weniger theoretisch geht es auf meinem Streetstyleblog Kleiderköln zu, den ich zwei Jahre lang bestückt habe. Weitere Outfit-posts gibt´s jeden Montag hier, in der Rubrik "Montagsmontur". Dieser Eintrag wurde unter Einfluss von Nicola Roberts "Lucky Day" geschrieben.

4.1.12

Sexbroschüre

Pünktlich zum Jahresstart kommt das neue Jungsheft #12 und das neue Giddyheft #9 mit einem Kalender zum Herausnehmen um die Ecke. Neben den gewohnten nackten Tatsachen gibt es im Jungsheft ein Swingerclub-Erfahrungsbericht und im Giddyheft mein Sextext über erogene Zonen. Viel Spaß damit, wenn Ihr es hier online erwerbt.

2.1.12

Guten Morgen 2012!

Frohes neues Jahr! Glaubt Ihr an Sternzeichen? Ich schon. Dieses Jahr soll die Konstellation für alle fabelhaft stehen. Chinesisch gesehen sind wir ab dem 23.01. im Jahr des Drachen, also an alle 1952, 1964, 1976, 1988 und 2000 geborenen: viel Spaß, genießt es! Kleid: H+M, Oberteil: COS, Strumpfhose: Falke, Schuhe: SPM . Mein Vorsatz für dieses Jahr: Minigolf spielen gehen.