14.12.15

10 Jahre Jungsheft!

Ja, ist es denn die Möglichkeit? Das Jungsheft feiert 10-jähriges Jubiläum! Das sage noch mal jemand Print sei tot. Und auch das etwas jüngere Giddyheft ist lebendiger denn je, jetzt, wo der Playboy auf nackte Mädels verzichtet.

Und mal ganz nebenbei: in den aktuellen Ausgaben sind ausnahmslos schöne Menschen zu sehen, nur, falls mal irgendwer daran gezweifelt hat. Das ideale Weihnachtsgeschenk also, um die Gespräche unterm Tannenbaum vom eigenen Privatleben abzulenken.

In meinem Sextext im Giddyheft geht um das Thema "Sex und Humor" und für das Jungsheft habe ich die wunderbare Jennifer Sonntag interviewt.

Hier online bestellen oder in diesen Shops direkt erwerben.


11.12.15

Palina bei Zimmer frei!

Diesen Sonntag (13.12.) ist der goldene Porsche Palina Rojinski zu Gast bei Zimmerfrei! Wie immer 22:15 Uhr im WDR Fernsehen.

13.10.15

Mann, Sieber!

Kürzlich habe ich den schlimmsten Job überhaupt gemacht: Ich war Redakteurin bei der BILD Zeitung! Aber da das für die Sendung "Mann, Sieber!" war, handelte es sich zum Glück um eine lustige Angelegenheit. Die Sendung kommt immer am zweiten Dienstag im Monat - also heute! 22:45 Uhr im ZDF.

Thema "Flüchtlinge":


Thema "Tag der deutschen Einheit":

video

4.10.15

Der Tatortreiniger bei Zimmer frei!

Heute bei Zimmer frei: Bjarne Mädel! Den großartigen Schauspieler kennt man u.a. von Stromberg, Mord mit Aussicht und Tatortreiniger. Wie immer 22:15 Uhr im WDR Fernsehen.

10.9.15

Zimmer frei

Letzte Woche war Wayne Carpendale zu Gast bei Zimmer frei. Das liegt noch in der Mediathek zum Anschauen. Diese Woche begrüßen wir Kabarettistin Gerburg Jahnke. Wie immer Sonntag, 22:15 Uhr im WDR Fernsehen.

Foto: Copyright WDR

15.7.15

Der Sommer wird heiß!

Die neuen Hefte sind da! Dieses Mal habe ich auch was für´s Jungsheft gemacht: ein Interview mit den Raketen Sarah und Nike von This is Jane Wayne. Das war wirklich schön die kennenzulernen.

Im Giddyheft gibt´s wie immer meinen Sextext, hier mit der Frage: Was ist eigentlich Sex? Außerdem eine kleine Geschichte des Buko (Beischlafutensilienkoffer) und ein Interview mit den heißen Boys von Easy does it.

Jungsheft #19 und Giddyheft #16 jetzt hier bestellen oder in diesen Läden kaufen.

Ihr werdet es nicht bereuen! Ich mein ... schaut Euch die Cover an: Sexy Mac und die hinreissende Sarah Lisa Volm


4.5.15

Zimmer frei - Jetzt erst recht!

Nächstes Jahr, nach 20 Jahren Sendung, wird Zimmer frei eingestellt.

Damit Ihr mich nicht vergesst, hab ich jetzt hier eine Visitenkarte und dort geht´s zu meinem Instagram-Account.

An dieser Stelle gibt es einen Zusammenschnitt von Auftritten, und hier wurde ich vom Tagesspiegel interviewt.

Im Endspurt ist Zimmer frei auch endlich bei Facebook abgebogen, wo Ihr nun immer mal wieder Videos, wie dieses von mir entdecken könnt.


13.4.15

Gender at work

lch arbeite in einer Männerdomäne. Das Fernsehen, aber besonders die Entwicklung von Spielen, sind von Männer geprägt. Ob Spiele im Allgemeinen Männersache sind, ist eine eigene Untersuchung wert. Meine Oma war bei uns Zuhause immer die beste Skat-Spielerin, aber sobald es um Kneipenspiele, wie das Bierdeckel-Flippen geht, bin ich raus. In all den Jahren habe ich in der Spieleentwicklung nur eine Kollegin kennengelernt. Warum ich etwas dazu schreiben möchte: Ich bin bemüht, keine Unterschiede zwischen den Geschlechtern zu machen, aber bei der Arbeit fallen mit eben diese ganz stark auf. Vielleicht geht es auch gar nicht darum, Unterschiede zu eliminieren, sondern beide Seiten zu achten. Frei nach meinem Motto: "Natürlich sind Frau und Mann nicht gleich, aber gleich gut!" Ist man zahlenmäßig in der Unterzahl ist das aber nicht immer leicht. Die Spiele, die ich mir ausdenke, sind lustig, nett und lieb, die der Männer sind hart, Kampf, Battle. Das ist auch in Ordnung, aber ich will nicht akzeptieren, dass liebe, kleine, lustige Spiele weniger großartig sind. Wenn ich mit den Männern alleine spiele, passe ich mich ihnen an. Es geht um ihre Themen. Wenn wir eine neue Idee haben, sind alle sofort Feuer und Flamme es auszuprobieren, zu optimieren, sich mit den anderen zu messen und sie vergessen alles um sich herum. Manchmal bewundere ich diese Fokussierung. Ich bin beim Ausprobieren oft schon gedanklich damit beschäftigt, wie man das Ganze am besten zu Papier bringen kann. Sobald eine weibliche Kollegin dazukommt, verändern sich automatisch unsere Themen. Sie und ich reden über die neue Couch, das Sale bei COS ist, oder ob sie schon mal Müsli mit Chiasamen gegessen hat. Ich fühle mich wohl, kann ich doch zu diesen Themen viel beitragen, sie interessieren mich. Sobald ein Kollege unsere Gespräche mithört, kommen sofort abwertende Kommentare: "Mädchenkram!" Warum ist das so? Ist es eine Abwehrhaltung, weil es um Themen geht, wo sie nichts beitragen können? Wenn wir über "ihre" Themen, wie Internet-Hypes, Griechenland oder die neuen Kickstarter-Projekte sprechen, mache ich doch auch keine abwertenden Bemerkungen. So komme ich manchmal zu dem Schluss: Ich würde gerne mit mehr Frauen zusammenarbeiten. Andererseits ist der Umgang mit meinen männlichen Kollegen so herrlich unkompliziert und direkt: Als ein Praktikant einmal (unwissend und ungefragt) meinen "Little miss fucking sunshine"-Becher benutzte, sagte ich ihm lachend: "Hallo?! Das geht ja gar nicht! Erster Tag hier und schon meinen Becher klauen!" Bei einer Praktikantin hätte ich vielleicht nichts gesagt oder sowas wie: "Du ... eigentlich ist es nicht wichtig, aber aus dem Becher trinke ich immer ..."

Foto via Sibylle Berg tweet 

5.4.15

Willow Tee with a Willow tree

Willow habe ich hier vor vier Jahren schon mal vorgestellt. Mittlerweile ist er Pro Skater in den USA, als einziger Deutscher.

Unter dem Label germanhammerking (so wird er da drüben genannt) macht er mittlerweile noch mehr mit Holz: Möbel und T-Shirts (siehe Foto) mit Willow trees, also Weiden drauf, selbst gezeichnet. Die gibt´s hier.

Maske: Wintercroft 


22.3.15

Dreigang

Das hätte ich jetzt auch nicht gedacht, dass ich mal einen Sonntagsbraten empfehle, aber ich finde das Konzept von Dreigang einfach zu gut. Und vegetarisch gibt´s da auch.

30 Menschen treffen sich zum Essen an einer langen Tafel und werden bekocht mit regionalen Leckereien. Und da auch Designer dahinterstecken, sieht das Ganze auch noch schön aus.

Los geht´s kommenden Sonntag (29.03.). Der Tatort ist eh eine Wiederholung. Aber es gibt nur noch ganz wenige Plätze an der langen Tafel. Oder Ihr seid einfach beim nächsten Mal dabei. Lasst es Euch schmecken.  Foto: Dreigang 


14.3.15

Zimmer frei

Morgen (15.03.) bei Zimmer frei: Schauspielerin Christine Neubauer. Wie immer 22:15 Uhr im WDR Fernsehen.

25.2.15

Cosmono

Ach, ist das schön, eine Band aus Köln zu empfehlen, die sich so international anhört! Cosmono haben ein neues Album raus, es heißt Mountains and Craters. Mein Lieblingslied davon ist One too many, was ziemlich melodisch ist:



Andere, z.B. Farside sind etwas düsterer. Elektronische Klänge, gepaart mit einer besonderen Stimme, das erinnert mich ein bisschen an Dark Wave, das ich Mitte der 90er Jahre gerne gehört habe. Ich hoffe, ich tue den Jungs mit diesem Vergleich nicht unrecht, aber ich höre noch immer gerne zum Beispiel Wolfsheim, Shock Therapy oder Nine Inch Nails .

19.2.15

Halli Galli bei Zimmer frei!

Klaas Heufer-Umlauf kommt, wie ich, aus Norddeutschland und ist am Sonntag (22.02.) bei Zimmer frei in Köln zu Gast! Wie immer 22:15 Uhr im WDR Fernsehen.

31.1.15

Zimmer frei

Diesen Sonntag (01.02.) bei Zimmer frei: Tagesschau-Sprecherin Linda Zervakis. Um 22:15 Uhr im WDR Fernsehen.

Foto: copyright WDR