22.9.16

Zimmer frei - Der Abschied

Vor neun Jahren habe ich in den Semesterferien ein Praktikum in der Redaktion von Zimmer frei gemacht. Für die Sendung mit Roger Cicero brauchten sie jemanden, der eine überdimensionale Billardkugel immer wieder an die Ausgangsposition bringt und sie haben gefragt, ob ich das machen könnte. Ich sagte ja. Am nächsten Tag präsentierte mir die Kostümbildnerin Hubertine Roderburg das Kostüm, ein mit blauen Pailletten besetztes Kostüm, das ein bisschen an eine Pan Am Stewardess oder an Ingrid Steeger erinnerte. Ich dachte mir, ok, das sollte ich jetzt ausfüllen und tänzelte und tippelte wie eine Assistentin durch´s Bild und dann nochmal und dann nochmal. Schließlich mit Mikrophon und irgendwann durch die Tür mit einer eigenen Auftrittsmusik und dann mit Autogrammkarten, über die sich meine Oma rührend gefreut hat. 

Diesen Sonntag (25.09.16) um 22:15 Uhr läuft im WDR die Abschiedsshow. Mir wird Götz´ Klavierspiel während der Probe und die Gespräche mit Christine in der Maske fehlen. Aber vor allem ganz viele wunderbare Kolleginnen und Kollegen. Und natürlich das Kostüm, die Verwandlung und der Glamour. Zum Glück gibt´s da aber noch genügend Glitzer in meinem Leben.